Hier lernt der Hund mit Umwelt-einflüssen, anderen Hunden wie auch fremden Menschen und vielem mehr umzugehen. Dies ist für eine spätere Ausbildung eine wichtige Grundlage und Erleichterung.

WELPEN & JUNGHUNDE

Die Tierschutzgesetzgebung schrei-bt vor, dass Hundehaltende eine Ausbildung besuchen. Darin lernen sie die Grundzüge der Hundehaltung kennen. In dem mindestens 4-stündigen Theorie-kurs wird vermittelt, welche Bedürfnisse ein Hund hat, wie man mit ihm richtig umgeht und was es an Zeit und Geld braucht, einen Hund zu halten. 

Im Praxistraining werden Grund-lagen vermittelt wie ein Hund zu führen und zu erziehen ist, was man tun kann, wenn der Hund problematische Verhaltensweisen zeigt, und wie man Risiko-situationen erkennt und ent-schärfen kann.

SACHKUNDE-
NACHWEIS
(E-)TRAINING

Sie haben den Sachkundenachweis und möchten gezielt mit Ihrem Hund trainieren? Kein Problem. Gemeinsam können wir Ziele definieren und daraufhinarbeiten. Online oder Offline.

Es sind auch Trainings möglich, bei denen die Halter die Hunde vorbeibringen und vom Trainer selber trainiert werden mit telefonischem oder Videofeedback = distance Learning zu Zeiten von Coronavirus sicher wichtig. 

VERHALTENS-AUFFÄLLIGKEIT & PROBLEMHUNDE

Auch Hunde, die verhaltensauffällig geworden sind, können in ein normales soziales Umfeld integriert werden. Die Halter dieser Hunde werden in der Regel mit Auflagen belegt, die von Kanton zu Kanton verschieden sind.

 

Wir haben umfangreiche Erfahr-ungen auf diesem Gebiet und arbeiten mit Hund und Halter, um die Auflagen zu erfüllen und ein entspannteres Leben zu er-möglichen.

VPG

In der Abteilung C muss der Hund mit seinen natürlichen Mitteln einen Figuranten, welcher mit einem Schutzärmel ausgerüstet ist in einem Versteck auffinden und verbellen. Durch Festhalten am Schutzärmel des Hundes wird eine Flucht oder ein Angriff vereitelt. Bei der Bewertung wird auf das ruhige Festhalten des Schutzärmels und auf die trieblichen Eigenschaften des Hundes geachtet.

Bei der Ausbildung wird mit dem Hund auf spielerische Art das Beissen am Schutzärmel gelernt.

Dem Hund wird die Freude vermittelt, sich mit dem Figuranten im Spiel um den Schutzärmel mit seinen natürlichen Kräften zu messen.

HAUSBESUCHE

Um die Situation Zuhause einschätzen zu können wie auch das Training ideal gestalten zu können, sind auch Hausbesuche möglich. 

Sprich manchmal mit mir, auch wenn ich Deine Worte nicht ganz verstehe, so doch die Stimme, die sich an mich wendet.

IPO

IPO eignet sich im besonderem Masse für sehr triebstarke, unerschrockene Hunde mit hoher Härte. Der dominante und triebstarke Hund wird durch Ausübung dieses Sports vor eine Aufgabe gestellt, die für ihn eine echte Herausforderung darstellt. Die Ausübung dieses "Hoch-leistungssports" bedeutet eine sehr intensive Auseinander-setzung des Hundeführers mit seinem Hund, was u.a. zu einer engen Bindung zwischen Mensch und Tier führt.

Dem Hundeführer werden in dieser Disziplin Eigenschaften abverlangt wie  Konzentration, Konsequenz, Führungsqualitäten, Einstellung, Wille (mentale Stärke), etc. welche wir bei ihnen während dieser Ausbildung in hohem Masse fördern. Beim Hund wird die Belastbarkeit gefördert und durch den korrekt aufgebauten Schutz-dienst ergibt sich für ihn ein Ventil, dass es ihm erlaubt, sich gezielt trieblich auszuleben, wodurch der Hund selbstsicher und ausge-glichener wird.

Hundeschule

Shop/Boutique

Kunstatelier

Hundesalon

Kontakt

Infos

First Heimtierfachcenter und Hundeschule
Hardstrasse 77
CH-4657 Dulliken
+41 62 295 52 05
heimtierfachcenter@bluewin.ch
Bei uns können Sie in Bar, Postcard, Maestro oder Kreditkarten bezahlen!

© 2020 by bugiArts